5 Jahre, der etwas andere Rückblick

Am 21.April kam eine unserer Kundinnen mit einem Blümchen zu uns und gratulierte uns…

Wir ganz verdutzt: „Wozu denn???“

Na, zum Jubliäum….

Achja, im Trubel der neuen Kasse, der Osterzeit und der Urlaubszeit ist völlig untergegangen, dass wir an diesem Tag vor genau fünf Jahren die Türen unseres neuen Geschäfts in Kaulsdorf geöffnet haben.

Gut, an diesem Tag hingen noch die Kabel von der Decke (O-Ton Elektriker: „Na klar schaffen wir das bis zur Eröffnung“), die Theke stand noch nicht und unser Highlight waren ein paar Luftballons vor der Tür.

Mit viel Enthusiamus haben wir den Laden, in dem vorher ein Schlecker sein Dasein fristete, renoviert, eine Wand einziehen lassen und die Elektrik neu machen lassen.

Doch begeisterter Empfang sieht anders aus:

Worte der ersten Kunden: „Viel Glück, ich denke mal, der wird sich nicht lange halten“ (Reingekommen, umgeschaut und nichts gekauft), „Bio??? War doch früher alles Bio…“, „Viel zu teuer“, „Alles Beschiss“.

Hach, da haben wir uns gleich richtig wohl gefühlt…

Natürlich gab es auch solche Kunden, die sich richtig gefreut haben, dass wir nun da sind (Die meisten von denen sind uns immer noch treu), da sie nun keine kleine Weltreise mehr auf sich nehmen mussten, um sich mit Bio-Lebensmitteln einzudecken.

Leider kamen diese Kunden am Anfang noch nicht in dem Maße, wie wir es gebraucht hatten, so dass wir leider Mitarbeiter entlassen mussten und erstmal mit einem hohen Maß an persönlicher Ausbeutung weitermachen mussten.

Dieses zahlte sich aus, denn es sprach sich wohl nun rum, dass wir da sind und wir konnten wohl mit unserem Sortiment und unserer Persönlichkeit punkten, da es aufwärts ging und wir nach acht Monaten wieder die erste Mitarbeiterin einstellen konnten, aus der mittlerweile vier weitere geworden sind.

Seitdem hat sich auch unser Sortiment fast verdoppelt (letzte Inventur: 3.500 Artikel) und wir haben es auch den Gegebenheiten vor Ort anpassen müssen, man mag es kaum glauben, wie unterschiedlich die Interessen der Kunden sind und waren:

Das waren z.B. die Renner in Karlshorst: Zotter-Schokolade, Brodowiner Milch im Beutel, Gut Krauscha-Gerichte

Das sind z.B. die Renner in Kaulsdorf: Heumilch, Rapunzel-Fruchtschnitten, Honig, Kartoffelchips, Wassereis

Natürlich darf nicht der Ladenumbau mit neuen Regalen, neuer Kühltechnik, neuem Kassentisch und neuer Kassentechnik unerwähnt bleiben, der uns viel Zeit und v.a. Nerven gekostet hat. Es ist also viel passiert in den letzten fünf Jahren und wir haben noch einiges vor, aber dazu, wie immer, zu gegebener Zeit mehr.

Daher nochmals Danke an alle Kunden, die uns in dieser Zeit die Treue bewiesen haben und weiterhin gerne bei uns einkaufen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s