Alles regional oder was???

Regional ist ja in aller Munde und Umfragen haben ergeben, dass den Konsumenten regional wichtiger ist als „Bio“.  Auch unsere Kunden fragen immer wieder, ob es das ein oder andere nicht doch aus der Region gibt bzw. warum es zu bestimmten Zeiten so wenig Frisches aus der Region gibt.

Regional an sich ist so eine Sache, da es einfach bestimmte Produkte wie Südfrüchte oder Rohrzucker nicht aus Brandenburg geben kann. Auch ergibt sich aus dem landwirtschaftlichen Anbau und dem Klima, dass es bestimmte Obst- und Gemüsesorten nur zu bestimmten Zeiten gibt und wir daher in der übrigen Zeit auf Lagerware oder halt auf Ware aus aller Welt zurückgreifen müssen.

Doch der Kunde ist es mittlerweile gewohnt, dass er alles immer erhält z.B. bei Äpfeln gäbe es eine Pause von ca. Juni bis August oder bei bei Gurken von ca. September bis Mai.

Wir versuchen schon über unsere Quellen wie Großhandel und Direktlieferanten bevorzugt regionale Ware im Sortiment zu haben. Doch über unseren Großhandel ist es eine Angebot- und Nachfrage-Problematik, da dort der ganze Berliner Bio-Markt bestellt und so kann es vorkommen, dass wir an bestimmte regionale Ware, auch zur Hochsaison, nicht herankommen.

Bei den Molkerei-Produkten sind wir unserer Meinung nach schon sehr gut ausgestattet, da wir mit Lobetaler, Gläserne Molkerei Münchehofe und Brodowin alle wichtigen Produkte in diesem Bereich abdecken können.

Im Trockenbereich sieht es dagegen schon anders aus: Wir sind eigentlich ständig auf der Suche nach interessanten regionalen Produkten, die unser Sortiment sinnvoll bereichern. Denn es hat mal jemand gesagt: „Wenn ein Produkt Mist ist, wird es nicht besser, nur weil es regional ist.“Will heißen, auch muss die Qualität stimmen, sonst würden wir eher zum Produkt von weiter her greifen, wenn dort die Qualität besser ist.

Auch sind wir z.B. mit der Berliner Bierfabrik einen Kompromiss eingegangen und haben nicht bio-zertifiziertes Bier ins Sortiment genommen, dass mit Marzahn sehr regional ist und wo wir bezüglich der Rohstoffe und der Produktion überzeugt sind.

Nichts desto trotz sind wir derzeit immerhin bei über 50 regionalen Produzenten, die wir im Sortiment führen. Produzenten wohlgemerkt, das heißt nicht unbedingt, dass die Zutaten aus der Region kommen müssen, denn gerade verarbeitete Produkte wie Fruchtriegel bestehen aus vielen Zutaten wie Datteln oder Matcha-Tee, die bei uns nicht vorkommen.

HIER gibt es eine aktuelle Liste unserer regionalen Lieferanten.

Eine ausführlichere Karte gibt es bald im Bereich „Lieferanten“.

Falls zum Thema „Regional“ Fragen entstanden sind, gerne uns ansprechen oder wenn ein regionaler Produzent bekannt, der noch Abnehmer sucht, gerne bei uns melden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s