Kaulis Kolumne 9. Februar 2015

Es ist mal wieder Zeit von einigen Neuheiten zu berichten, die sich seit der letzten Kolumne angesammelt haben.

Zunächst neues aus der Reihe: „Wir gestalten unser Design um und werden somit interessanter“. Muss nicht, aber kann stimmen…

Nachdem die Firma DeRit verkauft wurde und den Firmen Allos, Tartex, Cupper… einverleibt wurde, musste wohl auch ein neues Logo bzw. Design her, um mit den alten Traditionen zu brechen. Ein Glück sind die Produkte immer noch genauso lecker wie vorher, aber diese Logoveränderung musste nun unserer Meinung nach nicht unbedingt sein. Aber seht selbst:

IMG_0188

Zur besseren Verständlichkeit, es sind unterschiedliche Produkte!!!

Wir hatten schon einmal das Sonnenblumenöl vom Speisegut aus Berlin-Kladow im Sortiment. Da wir es nun nachbestellen mussten, haben wir uns gleich vom Angebot verleiten lassen, auch das Rapsöl mit reinzunehmen.

Die beiden Öle werden in Kladow in der eigenen Mühle gepresst und die Saaten kommen aus Berlin und Brandenburg also nicht von weit her (Hauptanbaugebiet für Bio-Sonnenblumenkerne = China!!!). Die Öle sind nach Neuland-Fair-Richtlinien und haben einen schönen intensiven Geschmack nach den jeweiligen Saaten.

Weitere Besonderheit beim Speisegut ist, dass es eine Solidarische Landwirtschaft ist d.h. jeder kann sich daran beteiligen. Mehr hier: http://www.speisegut.com/

Wir haben uns für die 250ml und 500ml-Flaschen entschieden und sie machen einiges her, gerade mit dem schlichten Design:

IMG_0202

Zum Schluss etwas für alle Suppenkapser(s):

Unsere Jungs von Wünsch Dir Mahl waren auch wieder fleißig und haben sich diesmal von Tausend und einer Nacht inspirieren lassen. Herausgekommen ist die „Karawane“, eine feincrmige Suppe mit viel Gemüse und roten Linsen. Abgerundet wird das Ganze mit der Süße von getrockneten Aprikosen.

Auch kommen orientalische Gewürze nicht zu kurz. Auch für alle Veganer: Ihr könnt sie problemlos essen.

Wir haben es uns nicht nehmen lassen, schon zu Probieren und finden es eine spannende Erweiterung unseres Suppensortiments, könnte unserer Meinung nach noch ein wenig pikanter und süßer sein, aber mit ein wenig Nach“würzen“ schmeckte es uns sehr gut.

Zur Info: Die Jungs würzen dezent, aber ausgewogen, um die meisten Geschmäcker zu treffen. Mehr geht natürlich immer und kann so jeder selbst gestalten.

IMG_0203

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.